Qualifizierung im Tourismus, Teil 2

Die Region Osttirol im Gesamten soll sich als "Hotspot" für sanften, nachhaltigen Tourismus entwickeln, in welcher eine hohe Hard- und Softwarequalität entlang der gesamten Dienstleistungskette angeboten wird. 

Angepeilte Ziele sind die Steigerung des Kundennutzen und der Kundenzufriedenheit, ebenso eine Erhöhung der Wettbewerbsvorteile aufgrund der klaren Destinationsstrategie und des Marktprofils und die zielgruppenorientierte Schaffung von Angeboten und Produkten.
 
Die Arbeitspakete umfassen folgende Schwerpunkte:
  • Themenkreis "sanfter Tourismus"
  • Fortbildung im Bereich Web 2.0
  • strategische Marktpositionierung Produkt- und Angebotsinnovationen (Erarbeiten einer digitalen Gästekarte, Zusammenstellung innovativer Packages)
Die Qualifizierungsmaßnahmen in Form von extern begleiteten Seminaren, Workshops, Fachveranstaltungen, Exkursionen und Entwicklungsprozessen, welche im Rahmen der vorher definierten Themenfelder e-Tourismus, Tourismusstrategie / Positionierung und Innovation entwickelt werden , sollen angeboten und durchgeführt werden.
 
Die Qualität in der gesamten Dienstleistungskette wurde systematisch durch Know-How-Entwicklung, Vernetzung und Bündelung von Ressourcen gesteigert. Für alle Planungsräume der Region wurden im Rahmen eines Gesamtkonzeptes differenzierte Produkte und Infrastrukturen im Tourismus entwickelt und umgesetzt. Kernthemen im Tourismus wurden systematisch bezirksweit entwickelt und in Marketingkampagnen übersetzt.