Offenheit
Offenheit
Entwicklung braucht Weitblick
Entwicklung braucht Weitblick
Mit Ressourcen der Region
Mit Ressourcen der Region
Entwicklung braucht Wurzeln
Entwicklung braucht Wurzeln
Offenheit
Offenheit
Entwicklung braucht Weitblick
Entwicklung braucht Weitblick
Innovation
Innovation
Entwicklung braucht Menschen
Entwicklung braucht Menschen
Kooperation
Kooperation
Entwicklung braucht Zusammenarbeit
Entwicklung braucht Zusammenarbeit
Mit Ressourcen der Region
Mit Ressourcen der Region
Entwicklung braucht Wurzeln
Entwicklung braucht Wurzeln

Datenschutzerklärung für Vereinsmitglieder

Präambel:

Datenschutz hat für den Verein Regionsmanagement Osttirol oberste Priorität. Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Deshalb ist es uns ein wichtiges Anliegen, Ihre Daten unter strenger Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln. Dies gilt insbesondere für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Die nachfolgende Erklärung informiert Sie über die Datenerhebung und Datenverwendung, die wir als Verein vornehmen. Hinweis: Die nachfolgenden Informationen verstehen sich als Ergänzung zu den allgemeinen Angaben  hinsichtlich des Datenschutzes.

Als Mitglied in unserem Verein bzw. als Vertretungsbefugte(r) für eine dem Verein angehörige Institution  bzw. als am Verein interessierte Person / Institution geben Sie uns Daten, wie Adresse, Geburtsdatum, Titel, Vorname, Nachname, Beitrittsjahr, E-Mail-Adresse, Telefonnummern und Bankverbindungen, etc. preis. Diese Daten werden vom Regionsmanagement Osttirol verarbeitet und gespeichert. Zum einen werden diese Daten zur Mitgliederverwaltung, aber auch zur Erfüllung jener Verpflichtungen, die der  Verein im Rahmen seines Status als abwickelnde Stelle von Regionalförderungsprogrammen (LEADER, IWB, Interreg, Regionalwirtschaftliches Programm der Natura 2000 Region Isel) eingegangen ist, verwendet.

Die Daten werden dabei teilweise digital, teilweise analog in den verschließbaren Büroräumlichkeiten  aufbewahrt. Weiters werden diese Daten, gemäß den Verpflichtungen des Vereins als Geschäftsstelle der LEADER-Region und abwickelnde Stelle von Regionalentwicklungsprojekten, auch an die dafür verantwortlichen Stellen beim Land, wie etwa der Abteilung Landesentwicklung und Zukunftsstrategie oder der Abt. Wirtschaftsförderung, der Verwaltungsbehörde Bozen (bei Interreg-Projekten) sowie der AMA (AgrarMarkt Austria) weitergegeben. Sensible Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung werden vom Verein nicht bearbeitet.

Darüber hinaus ist der Verein auch mit den beiden Internetseiten www.rmo.at und www.rm-tirol.at in der Öffentlichkeit vertreten und betreibt aktive Presse- und Kommunikationsarbeit in analogen und digitalen Medien. Im Zuge dieser Tätigkeit werden die Mitglieder des Vereins kurz namhaft (Name der Organisation, Vorname & Nachname des Vertretungsbefugten) gemacht, sowie Bilder von internen und externen Veranstaltungen veröffentlicht.

Zugriff auf die oben erwähnten (nicht öffentlich dargestellten) Daten haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Regionsmanagements Osttirol sowie der Vereinsvorstand und die Rechnungsprüfer. Gegebenenfalls sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch zur Vorlage der Daten an externe Prüfer (AMA, EU-Behörden, etc.) verpflichtet. Die Vorstandsmitglieder sind namhaft auf der Homepage (www.rmo.at) sowie auf den entsprechenden Seiten des Landes Tirol ausgewiesen, die leitenden Organe sind zusätzlich im Vereinsregister des Bundesministeriums für Inneres veröffentlicht.

Sollte es beim Regionsmanagement Osttirol bzw. dem Verein zuordenbare internetbasierten Plattformen zu einem Datenverlust bzw. zu einer Datenschutzverletzung kommen, wird die zuständige Aufsichtsbehörde bzw. auch die betroffene Person binnen 72 Stunden nach Bekanntwerden des Verlustes bzw. der Verletzung vom Regionsmanagement Osttirol in Kenntnis gesetzt.

Eine der obersten Prämissen des Regionsmanagements Osttirol ist effiziente Arbeit zur Zufriedenheit der Mitglieder und zum Wohle der Region. Dahingehend übermittelt das RMO seinen Mitgliedern auch laufend Informationen über Fördermöglichkeiten, Veranstaltungen in der Region bzw. mit Regionsbezug und Einladungen zu internen wie externen Veranstaltungen. Die Mitglieder können ihre Einwilligung zur Zusendung der laufenden Informationen jederzeit durch eine diesbezügliche Nachricht an widerrufen. Mitglieder des Vereins Regionsmanagement Osttirol werden auch bei Widerruf der Zusendung von laufenden Informationen weiterhin über die im Vereinsgesetz und den Statuten festgehaltenen rechtlichen Pflichten (beispielsweise Einladung zur Generalversammlung, etc.) informiert. Darüber hinaus ist das Regionsmanagement Osttirol zur Speicherung, Verarbeitung und Weitergabe der Mitgliedsdaten an die entsprechenden Stellen (wie oben erwähnt), gem. den Vorgaben als abwickelnde Stelle von Regionalentwicklungsprojekten, verpflichtet.

Das Regionsmanagement Osttirol weist darauf hin, dass bei Austritt eines Mitgliedes die personenrelevanten Daten nicht umgehend gelöscht werden können, da gemäß den förderrechtlichen Vorgaben eine 10-jährige Behaltefrist der Dokumente nach Letztauszahlung der Förderung besteht.

Das Regionsmanagement Osttirol verpflichtet sich, bei einer etwaigen Datenschutzverletzung die zuständige Aufsichtsbehörde gem. Art. 33 der DSGVO sowie die betroffene Person gem. Art. 34 der DSGVO binnen 72 Stunden nach Feststellung dieser Verletzung schriftlich zu informieren. Das Regionsmanagement Osttirol kann bei Datenverlust oder Datenschutzverletzungen nur für jene Plattformen haftbar gemacht werden, die dem Verein rechtlich zuordenbar sind.

Sie haben das Recht auf Auskunft, Richtigstellung, Löschung sowie Widerspruch der Daten. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht an die Datenschutzbehörde. Die Einwilligung kann jederzeit schriftlich an unter Angabe der genauen Datenverarbeitung widerrufen werden. Die bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgte Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.