Klettergärten Hundskofel und Trojer Tal

Ganze sechs Klettergärten mit ca. 90 Klettertouren wurden zwischen 1998 und 2010 vom damaligen Deferegger Sportclub „Geckos St. Jakob" neu errichtet. 

Projektträger
Tourismusverband Osttirol
Förderprogramm
  • LEADER
  • Projektsumme
    32.060 Euro
    Förderhöhe
    12.824 Euro
    Laufzeit
    Juli 2012 – Dezember 2013

    Eine touristische Vermarktung des Trendsports Klettern im Defereggental war jedoch eher problematisch, da die Absicherungen großteils nicht den heute gültigen Standards entsprechen. 2011 wurde daher die Alpinplattform Defereggental ins Leben gerufen, welche die Sanierung und die Erweiterung der bestehenden Klettergärten nach den aktuellen Richtlinien des ÖAV und Climbers Paradise wesentlich forcierte. Durch dieses im Auftrag des TVB Osttirol durchgeführten Projekt wurden die beiden Klettergärten Hundskofel und Trojer Tal saniert (Absicherung laut heutigen Sicherheitsstandards, Felsreinigung, Abräumung) und erweitert (vor allem mit Touren in den in Osttirol unterrepräsentierten unteren Schwierigkeitsgraden). Außerdem wurde der Zugang in die Klettergärten durch eine bessere Ausschilderung, dem Wege- und Podestbau erleichtert.