Mobile Holzheizung

Durch eine mobile Holzheizung kann der Wirkungsgrad von fix installierten Anlagen und folglich die Wirtschaftlichkeit deutlich gesteigert werden.

Förderprogramm
  • LEADER
  • Projektsumme
    125.000 Euro
    Förderhöhe
    50.000 Euro
    Laufzeit
    Dezember 2011 – Dezember 2012

    Dies ist insbesondere für den Betrieb während der Sommermonate wichtig, wo derzeit aufgrund der schwachen Auslastung höhere Wirkungsgradverluste verzeichnet werden. Eine mobile Holzheizung kann auch zur Deckung von Spitzenlasten sowie während der Wartungsarbeiten (für den Sommerservice sind die Biomassekessel in größeren Anlagen für mindestens eine Woche abgestellt) genützt werden; in beiden Fällen müssen derzeit Ölheizungen eingesetzt werden. Weiterhin kann die mobile Holzheizung als Notfallheizung verwendet werden, womit die Versorgungssicherheit verbessert werden kann.

     

    Projektstandort: Osttirol