ITAT4013 - 1753: Die historische Grenze zwischen der Republik Venedig und Tirol (vom Lehrpfad zum überregionalen Wanderweg)

Interreg I-A CLLD Dolomiti Live Kleinprojektefonds

Das Projekt ermöglicht die Planung des Wanderweges, der Querungen (Brücken, Stege), der Rastplätze und die Positionen der Beschilderung.

Foto: Anton Goller
Foto: Anton Goller
Projektträger
Gemeinde Kartitsch (Gemeinde Comelico Superiore und Tourismusverein Sexten)
Förderprogramm
  • Interreg
  • Projektsumme
    46.600 € (gesamt)
    Laufzeit
    1.2.2017 – 1.8.2018
    Kontakt
    Bgm. Josef Außerlechner

    Zu Beginn definiert man in Anlehnung an das schriftliche Planungskonzept den qualitativen und funktionalen Rahmen der geplanten Arbeiten, die zu erfüllenden Voraussetzungen sowie die zu erbringenden Leistungen.

    Darauf aufbauend werden alle erforderlichen Genehmigungen urbanistischer oder

    sonstiger Natur, sowie des Landschaftsschutzes aber auch Pläne, Graphiken, Beschreibungen und Berechnungen im Detail erstellt bzw. eingeholt.

    Die Partner informieren über Internet und Soziale Netzwerke, sowie bei entsprechenden Informationsveranstaltungen in den drei Regionen detailliert über die Ergebnisse.