Nahwärme Gomig Dölsach/Göriach

Das genehmigte Projekt versorgt im engeren Umfeld Haushalte und nutzt die Biomasse (Hackschnitzel) der bäuerlichen Betriebe.

Förderprogramm
  • LEADER
  • Für die Förderung entscheidend sind aus fachlicher Sicht mehrere Kriterien, unter anderem die Verfügbarkeit des Rohstoffs, der sinnvollen (=wirtschaftlichen) Auslegung des Netzes und anhand des nachgewiesenen Bedarfes im unmittelbaren Umfeld der Anlage. Die Nutzung von Biomasse ist jedoch nicht nur eine Frage der Zahl der Anlagen. Immer mehr wird sie auch zu einer Frage der intelligenten Logistik und der Abstimmung zwischen verschiedenen erneuerbaren Energiequellen.
     
    Ziele und Maßnahmen:
    • Nutzung umweltfreundlicher Energie
    • Versorgung mehrerer Wohneinheiten
    • verbesserte wirtschaftliche Nutzung des bäuerlichen Betriebes – Hackgut soll vorwiegend aus Eigenwald bezogen werden
    • Einbau einer zentralen gemeinschaftlich genutzten Hackgutfeuerungsanlage zur Versorgung von fünf Wohneinheiten (landwirtschaftlicher Betrieb vlg. Steffen)
    • Nutzung des Hackgutes erfolgt vorwiegend aus Eigenwald (Fehlmengen werden von Agrargemeinschaft Göriach bezogen) S
    • teigerung der Wertschöpfung, Nutzung heimischer nachwachsender Ressourcen
    • Reduktion von Schadstoffen und Heizöl und Sicherung von Energiedienstleistungen