GEPUST: Grenzüberschreitende Kooperation im Gesundheitswesen

Die stationäre u. ambulante Gesundheitsversorgung des Osttiroler u. Südtiroler Pustertales wird von den Krankenhäusern in Bruneck, Innichen u. Lienz, sowie Brixen u. dem Therapiezentrum Bad Bachgart getragen. 

Förderprogramm
  • Interreg
  • Durch eine Kooperation könnte diese optimiert und eine wohnortnahe Versorgung stärker gewährleistet werden. Da weder fachlich, betriebswirtschaftlich noch rechtlich die Grundlagen vorhanden sind, ist Zielsetzung im Projekt: Die Erarbeitung von Rahmenbedingungen und die Entwicklung von Adaptierungsvorschlägen, die eine grenzüberschreitende Patientenversorgung ermöglichen. Projektpartner sind: Bezirkskrankenhaus Lienz, Gesundheitsbezirk Bruneck u. Brixen. Innerhalb der bisherigen Projektlaufzeit wurde ein Leistungsabgleich und -bedarf erfasst, sowie die rechtliche u. finanztechnische Ausgangslage untersucht und Lösungsvorschläge wurden erarbeitet. Es hat sich jedoch als schwierig herausgestellt, eine Lösung im Bereich der Finanzierung und geografischen Eingrenzung von grenzüberschreitenden PatientInnenleistungen zu finden. Das Projekt wurde mit Mitte Oktober abgeschlossen.