Innovation
Innovation
Entwicklung braucht Menschen
Entwicklung braucht Menschen
Offenheit
Offenheit
Entwicklung braucht Weitblick
Entwicklung braucht Weitblick
Mit Ressourcen der Region
Mit Ressourcen der Region
Entwicklung braucht Wurzeln
Entwicklung braucht Wurzeln
Mit Ressourcen der Region
Mit Ressourcen der Region
Entwicklung braucht Wurzeln
Entwicklung braucht Wurzeln
Offenheit
Offenheit
Entwicklung braucht Weitblick
Entwicklung braucht Weitblick
Kooperation
Kooperation
Entwicklung braucht Zusammenarbeit
Entwicklung braucht Zusammenarbeit

Grünraummanagement als Instrument zur Klimawandelanpassung

Die Stadtgemeinde Lienz hat sich zum Ziel gesetzt, aktiv zu werden, um nachhaltig Maßnahmen des Klimaschutzes zu planen, zu priorisieren und umzusetzen. Aufbauend auf dem erstellten Baumkataster und auf dem Projekt „Baumpatenschaft“ ist es für das Mikro-Klima und die Biodiversität im städtischen Grünraumbereich folgerichtig notwendig, ein Grünraummanagement umzusetzen.

Foto: Stadt Lienz_Lenzer
Foto: Stadt Lienz_Lenzer
Projektträger
Stadtgemeinde Lienz
Projektsumme
45.612,00 Euro
Laufzeit
07.12.2021 – 31.12.2022
Kontakt
Bgm. DI Elisabeth Blanik

Durch eine Vollerhebung der Grünflächen im öffentlichen Bereich, durch die Kategorisierung, Ökologisierung und darauf aufbauend durch eine Neuausrichtung der öffentlichen Grünflächen auf die Veränderungsbedarfe im Kontext von Klimawandel und Biodiversität, soll ein Tool für die Planung der städtischen „Grünen Infrastruktur“ geschaffen werden. Das Instrument stellt zugleich ein Steuerungs- und Controllinginstrument für die Entwicklung der städtischen Grünanlagen dar. 

Zielsetzung des Projektes ist es, eine umfassende Analyse, die kartografische Erfassung sowie die ökologische Beurteilung und Priorisierung von Maßnahmen an der „öffentlichen grünen Infrastruktur“ im städtischen Gebiet durchzuführen.

Ein Mehrwert für die Öffentlichkeit ist die Entwicklung eines Leitfadens „Pflege und Wartung von Grünflächen unter Berücksichtigung der Biodiversität und des Klimawandels“, der auf der Website der Stadt abrufbar und dadurch allen BürgerInnen zugänglich sein wird.

Dieses umfangreiche Wissen, sämtliche Daten und Fakten zum Themenbereich „Grüne Infrastruktur im kommunalen Bereich“ bilden auch die Grundlage für ein städtisches Wissensmanagement und den Erfahrungsaustausch mit anderen AnwenderInnen kommunaler und öffentlicher „Grünen Infrastruktur“.

Förderprogramm: IWB

RMO auf Facebook