Erweiterung Eisklettergarten Matrei

2015 wurde der sogenannte Eispark Osttirol in Matrei in Osttirol als größter künstlicher Eisklettergarten Österreichs errichtet.

Projektträger
Verein Bergsport Osttirol
Förderprogramm
  • LEADER
  • Projektsumme
    24.824,47 Euro
    Fördersumme
    14.894,68 Euro
    Förderhöhe
    60%
    Laufzeit
    22.12.2016 – 30.06.2017
    Kontakt
    Silvester Wolsegger, Obmann Bergsport Osttirol

    Das Projekt stärkt das Kompetenzfeld Outdoor-Sport/Bergerlebnis, was die neu erschlossene Zielgruppe der Eiskletterer bestätigt, nachdem in der letzten Wintersaison täglich an die 40 Eiskletterer den Eispark besuchten und das 1. Eiskletterfestival mit ca. 350 TeilnehmerInnen die Erwartungen vollends erfüllen konnte.

    Mit der Fortsetzung soll nun die „First mover Advantage“ bzw. der entstandene Wettbewerbsvorteil nachhaltig durch Angebotserweiterung abgesichert werden.

    Erreicht werden kann das durch die Erweiterung des bestehenden Areals um einen Anfängerbereich und einen weiteren Sektor für Fortgeschrittene bzw. Könner bzw. durch eine entsprechende Informationsbereitstellung (Vereisungsgrad & Wetterlage) durch eine Webcam.

    Allein aus der Bergführerausbildung heraus – der Kurs „Eisfallklettern“ fand im Jänner 2017 erstmals in Osttirol statt und war ausschließlich dem errichteten künstlichen Eispark zuzurechnen – wurden insgesamt zusätzliche 900 Nächtigungen generiert. Der von den Bergführern ausgehenden Multiplikatorenwirkung ist eine besondere Bedeutung beizumessen.

    Das Projekt inspiriert zur nachhaltigen Sicherung der regionalen wirtschaftlichen Entwicklung, hilft neue Zielgruppen zu erschließen, trägt zur Markenbildung Osttirols bei und leistet einen Beitrag zur Stärkung des Kompetenzfeldes Outdoor-Sport/Bergerlebnis insbesondere in der Nationalparkregion Hohe Tauern.