Mit Ressourcen der Region
Mit Ressourcen der Region
Entwicklung braucht Wurzeln
Entwicklung braucht Wurzeln
Mit Ressourcen der Region
Mit Ressourcen der Region
Entwicklung braucht Wurzeln
Entwicklung braucht Wurzeln
Kooperation
Kooperation
Entwicklung braucht Zusammenarbeit
Entwicklung braucht Zusammenarbeit
Offenheit
Offenheit
Entwicklung braucht Weitblick
Entwicklung braucht Weitblick
Offenheit
Offenheit
Entwicklung braucht Weitblick
Entwicklung braucht Weitblick
Innovation
Innovation
Entwicklung braucht Menschen
Entwicklung braucht Menschen

Förderprogramme

Für die nachstehend angeführten Förderprogramme, ist das Regionsmanagement Osttirol Geschäftsstelle. Das bedeutet, dass Projektwerber in diesen Schienen vom RMO beraten und betreut werden.

 

LEADER

LEADER ist ein Förderangebot der Europäischen Union zur Stärkung der ländlichen Räume. 1991 als eigenes Förderprogramm ins Leben gerufen, ist LEADER seit 2007 Teil des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Die LEADER-Förderung soll dem ländlichen Raum eine neue Perspektive geben, indem sie

  • die lokale Wirtschaft belebt,
  • die Natur- und Kulturlandschaft bewahrt und
  • das Sozialgefüge stärkt.

Der Vorstand des Regionsmanagement Osttirol ist gleichzeitig Entscheidungsgremium für die Vergabe von LEADER Förderungen im Bezirk Lienz. Die Entscheidungen werden basierend auf der Lokalen Entwicklungsstrategie getroffen.

pdf2015-Strategie_LAG_RMO.pdf 

INTERREG Österreich – Italien

Regionen im Grenzraum zwischen Italien und Österreich arbeiten zusammen an gemeinsamen Lösungen für gemeinsame Aufgaben. Das Interreg V Programm Italien - Österreich fördert die Regionalentwicklung durch Kooperationsprojekte zwischen den Staaten.

„Große“ Interreg-Projekte mit einem Projektvolumen von über 250.000 € werden über die Seite www.interreg.net eingereicht und die Förderentscheidung wird vom Interreg Lenkungsausschuss  getroffen.

Aus welchen Regionen die Projektpartner kommen können, ist in dieser Grafik dargestellt.

Für die sogenannten Klein- (bis ca. 50.000 €) und Mittelprojekte (bis ca. 250.000€) gibt es ein eigenes Budget, über welches das Regionsmanagement Osttirol gemeinsam mit seinen Partnern im Belluno (GAL Alto Bellunese) und in Südtirol (Bezirksgemeinschaft Pustertal) verfügen kann. Die Entscheidungen werden basierend auf der grenzübergreifenden Entwicklungsstrategie getroffen.

Das neue Programm wurde genehmigt.

 

Kleinprojekte

Wenn Sie ein Kleinprojekt einreichen möchten, dann kontaktieren Sie uns bitte.

Unter Downloads finden Sie sämtliche Unterlagen, die dazu notwendig sind.

 

Mittelprojekte

Um ein entsprechendes Projekt einreichen zu können, müssen Förderwerber vorab ein Gespräch mit den für sie zuständigen CLLD Dolomiti Live Partnern führen (RMO/ Gal Alto Bellunese / Bezirksgemeinschaft Pustertal) und sich auch online registrieren.

Hier erfahren Sie, wie das funktioniert -> https://interreg.egov.bz.it/

-> eGov-Account erstellen Anleitung: http://www.interreg.net/download/Interreg-Erstellen-eGov-Account.pdfhttp://www.interreg.net/download/Interreg-Erstellen-eGov-Account.pdf

 

Unter Downloads finden Sie sämtliche Unterlagen, die dazu notwendig sind. 

 

 

Sonderförderprogramm Natura 2000 / Isel

Das Instrumentarium Sonderförderprogramm wird vom Land Tirol in Regionen eingesetzt, die aufgrund unterschiedlicher Rahmenbedingungen vor besonderen Herausforderungen stehen. In Osttirol kommt ab Mitte 2016 ein Sonderförderprogramm für das Iseltal mit seinen Seitentälern zur Anwendung.

Informationen zu den Richtlinien, zum Fördergebiet, den Förderschwerpunkten und Antragsformular finden Sie hier:

https://www.tirol.gv.at/arbeit-wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/sonderprogramme/natura-2000-region-isel/

Weitere Förderungen

Für Projekte, für die eine Finanzierung über die hier angeführten Schienen nicht möglich ist, kann auf weitere Förderschienen zurückgegriffen werden. In diesen Fällen leitet das RMO-Team den Projektwerber an die jeweils zuständige Stelle weiter.

Förderungen von A-Z