HOLZVERBINDET

Entlang der gesamten Wertschöpfungskette – vom Wald über das Sägewerk bis hin zum Holzbau und Tischler – beschäftigen regionale Betriebe im Handwerk und in der Industrie hochqualifizierte Facharbeiter.

Foto: Brüder Theurl GmbH
Foto: Brüder Theurl GmbH
Projektträger
Brüder Theurl GmbH
Förderprogramm
  • LEADER
  • Projektsumme
    140.000 Euro
    Fördersumme
    84.000 Euro
    Förderhöhe
    60%
    Laufzeit
    Herbst 2015 – Herbst 2017

    Holzreichtum prägt seit Jahrhunderten den Wohn- und Lebensstil der Menschen in Osttirol. Die Verarbeitung des vielseitigen Rohstoffes wurde in der Region über Generationen zur Meisterschaft entwickelt. Immer wurden neue Technologien eingesetzt und ein innovativer Zugang zum klassischen Werkstoff Holz gesucht.

    Entlang der gesamten Wertschöpfungskette – vom Wald über das Sägewerk bis hin zum Holzbau und Tischler – beschäftigen regionale Betriebe im Handwerk und in der Industrie hochqualifizierte Facharbeiter. Das Hauptaugenmerk der Unternehmen liegt auf der höchstmöglichen Veredelung der natürlichen Ressourcen bei maximaler Schonung und Erhaltung des Reichtums der Natur. Im Leitbild „Zukunftsbild Osttirol 2025“ wird die Holzverarbeitung als Stärkefeld der Region definiert.

    Die Veranstaltungsreihe „HOLZVERBINDET“ will informieren und das Zusammenkommen von Praktikern im Holzbau fördern, aber auch Denkanstöße und Impulse setzen, bei der sich Praxis und Wissenschaft verbinden.

    HOLZVERBINDET nicht nur Natur und Technik, sondern auch gesellschaftliche und umweltpolitische Fragen mit neuen Lösungsansätzen, die uns das Holz und diejenigen, die damit arbeiten, für unsere Zukunft bieten. Die bevorstehenden Aufgaben werden der Holzwirtschaft einen grundlegenden Wandel, gut durchdachte Strategien und ein noch nie dagewesenes Entwicklungspotenzial bescheren, um sich den bevorstehenden Herausforderungen erfolgreich zu stellen.

    Die Veranstaltungen und Diskussionen sollen Informationen über Trends und Chancen in neuen oder bereits erschlossenen Märkten geben und einen engen Austausch zwischen der exzellenten Tiroler Wissenschaft und den heimischen Firmen der Holz- und Bauwirtschaft herstellen. Das Projekt HOLZVERBINDET macht die Kernkompetenzen der Region im Holzbau sichtbar und bietet Möglichkeiten, den Vorsprung im konstruktiven Holzbau durch gezielten Wissensvorsprung langfristig zu erhalten.

    Eine verstärkte Zusammenarbeit mit den Lehrstühlen für Holzbau, ProHolz und der Holzforschung Austria kann zukünftig auch in gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprojekten münden.

    HOLZVERBINDET ist ein Veranstaltungsschwerpunkt, der jedes Jahr im Frühjahr durchgeführt wird.

    Bei der überregional beworbenen Fachtagung referieren und diskutieren namhafte Experten aus dem konstruktiven Holzbau und Fachleute aus dem jeweiligen Schwerpunktland sowie auch Fachreferenten aus verschiedenen Branchen. Neben theoretischen Impulsen steht auch das Diskutieren und Netzwerken mit den Fachkollegen im Mittelpunkt.

     

    Projektpartner sind : Standortagentur Tirol, WK Tirol, WK Tirol - Innung Holzbau, WK Tirol – Fachgruppe Holzindustrie, Pro Holz Tirol, Universität Innsbruck und Holzforschung Austria