Energie für junge VordenkerInnen

Im Rahmen der energie|region Osttirol wurde im Ende Feber 2013 erneut ein Projekt beim Klima- und Energiefond eingereicht.

Förderprogramm
  • Klima- und Energiefonds
  • Unter dem Titel „Energie für junge Vordenker“ sollen in Schulen unterschiedliche Aktionen und Projekte zu den Themen Energie, Klima und Mobilität und damit zur Bewusstseinsbildung von Schüler/-innen, Lehrer/-innen und Eltern beitragen. Vier Schulen konnten für das Projekt gewonnen werden:
     
    VS Iselsberg: Hier wird der Fokus auf die kindgerechte Bearbeitung des Themas Mobilität gelegt, wobei ebenso Exkursionen in Klärwerk Dölsach, in Haus des Wassers nach St. Jakob und in den Lerngarten der Erneuerbaren Energie nach Kötschach-Mauthen geplant sind.
     
    HS Matrei: In der Nationalparkschule wird das Thema Energie unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit behandelt. Vor allem will man das Thema „Green Jobs“ behandeln.
     
    HS Nußdorf-Debant: Mit einer vierten Klasse wird man sich im Sommersemester ganz intensiv mit dem Thema CO2 beschäftigen.
     
    HTL Lienz: Hier haben zwei Projektgruppen bereits im Wintersemester angefangen, Elektroscooter umzubauen. Durch das Schulprojekt könnte die Öffentlichkeitsarbeit zum Thema E-Mobilität gesteigert werden. Besonders erfreulich ist, dass sich alle Schule bereit erklärt haben, die Projekte – wenn auch in geringerem Umfang – trotzdem umzusetzen.