Lafmo mitnondo - von der Mühlbacher bis zur Lienzer Klause

Die gemeinsame Kultur pflegen, fester zusammenwachsen, voneinander lernen, Grenzen abbauen, Freundschaften knüpfen. 

Förderprogramm
  • Interreg
  • Das sind wohl die zentralen Ziele und Wünsche der Schulen des Pustertales östlich und westlich der ehemaligen Staatsgrenze. Aus diesem Anliegen heraus entstand die Idee von Schulpartnerschaften zwischen Schulen des Südtiroler bzw. Osttiroler Pustertales. Unterstützt durch den Schulverbund Pustertal, dem Bezirksschulrat Lienz und durch die Bezirksgemeinschaft Pustertal entstanden in kurzer Zeit weit über 20 Schulpartnerschaften zwischen Grund- und Volksschulen, Mittel- und Hauptschulen sowie zwischen weiterführenden Schulen. Gemeinsames Lernen der Schüler zwischen den Partnerschulen, wertvolle Begegnungen, gemeinsame Feste und Initiativen, das waren wohl jene Bausteine, die über die Schulpartnerschaft hinaus zu Freundschaften führten und führen.

     

    Zum 10jährigen Bestehen dieser überaus fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen dem Pustertal und Osttirol soll das Miteinander durch einen Höhepunkt bereichert werden. Unter dem Projekttitel „Lafmo mitnondo“ laufen Schülerinnen und Schüler in Staffelform von der Mühlbacher Klause bis Toblach bzw. von der Lienzer Klause bis Toblach. In Toblach findet dann ein gemeinsames großes Sport- und Begegnungsfest statt.
    Das Schuljahr 2012/13 steht unter dem Schwerpunkt „Gesunde Schule“. Bewegung, Sport, Ernährung, Erste Hilfe sind ganz wichtige Themen an allen Schulen des gesamten Pustertales. Neben vielen Aktionen und Angeboten an den einzelnen Schulen bildeten und bilden die Aspekte einer gesunden Schule auch den Schwerpunkt im Austausch und im gemeinsamen Lernen mit den Partnerschulen. Gemeinsam wurden Herbstausflüge und Sporttage organisiert. Die gesunde Ernährung wird an allen Schulen zu einem wichtigen Thema. Das gemeinsame Kochen mit gesunden und heimischen Produkten wird von Kindern sehr positiv angenommen. Besuche an externen Lernorten (Besuche im Kräutergarten, Schule am Bauernhof…) trugen im Sensibilisierungsprozess positiv bei. Schließlich rundeten und runden das Kennenlernen von Erste Hilfe-Maßnahmen den gesamten Bereich ab. An vielen Schulen fanden Erste-Hilfe-Kurse für Kinder statt, ebenso wurden EH-Kurse für Lehrpersonen angeboten. Gemeinsame EH-Kurse mit den Partnerschulen, Teilnahme an der Helfiade.
     
    Die große gemeinsame Aktion soll am 15. Mai 2013 (Ausweichtermin 29. Mai 2013) über die Bühne gehen und stellt somit auch den Abschluss des Jahresschwerpunktes der Schulen des Pustertales und Osttirols dar.
     
    Dieses Projekt wird über den Kleinprojekte Fonds des Interreg Rat Dolomiti Live gefördert.