ITAT 4113 Blühende Städte - Biodiversität als Stärke unserer Region - Baumpatenschaft im Kontext des Klimawandels

Der im Mai 2019 veröffentlichte Bericht des Biodiversitätsrates IPBES gibt ein umfassendes Bild zum alarmierenden Zustand der Biodiversität. Über eine Million Pflanzen- und Tierarten sind vom Aussterben bedroht. Die fortschreitende Urbanisierung ist zwar eine Bedrohung für die Biodiversität, durch eine klimagerechte Stadtentwicklung mit großzügigen, vielfältig angelegten Grünanlagen kann sich aber auch eine Chance ergeben.

Foto: G. Streit
Foto: G. Streit
Projektträger
Stadtgemeinde Lienz, Stadtgemeinde Bruneck
Förderprogramm
  • Interreg
  • Projektsumme
    198.450 €
    Förderhöhe
    80%
    Laufzeit
    1.1.2020 – 1.04.2022
    Kontakt
    Mag.(FH) Mag. Oskar Januschke

    Grünanlagen und Privatgärten führen nicht nur zu einer gesteigerten Lebensqualität bei Menschen, sie können auch einen wichtigen Beitrag zur (städtischen) Artenvielfalt und Klimawandelanpassung leisten.

    Projektziel

    Die Stadtgemeinden Bruneck und Lienz werden das Bewusstsein in der Bevölkerung für das Thema Biodiversität stärken. Städtisches Grün und Bäume für eine klimagerechte Stadtentwicklung, als Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen und als ein entscheidender Faktor für die Lebensqualität der BewohnerInnen in beiden Städten sollen gewährleistet werden.

    Geplante Aktivitäten

    • Es wird eine Biodiversitätssteigerung durch gezielte Strategien und Maßnahmen in der Grünflächengestaltung und -pflege im Gemeindegebiet von Bruneck erreicht. 
    • In Lienz überarbeitet man den bestehenden Baumkataster und bewertet den Baumbestand im Hinblick auf Klimaresistenz, Baumgesundheit und Potenzial der Wohlfahrtswirkung im Kontext des Klimawandels. Darauf aufbauend wird ein Baum- & Bepflanzungskonzeptes für die der Stadt Lienz erstellt.
    • Die Beteiligung von Stakeholdern und InteressensvertreterInnen in der Projektbearbeitung sowie eine breite Sensibilisierungs- und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Biodiversität werden umgesetzt.
    • Über einen Fotowettbewerb in beiden Städten, er von den lokalen Fotoclubs unterstützt wird, wird auch die Bevölkerung breit miteinbezogen.