ITAT 4099 Sommercampus Green 2019

Nach Durchführung der Sommercampus 2013 bis 2018 bestand der Wunsch, die Kontakte zwischen der Bevölkerung der grenzüberschreitenden Gemeinden von Sappada und Innervillgraten zu festigen, insbesondere zwischen Jugendlichen und ihren Eltern. Den Jugendlichen der Gemeinden wird ein Sommercampus mit Austausch angeboten, um die jeweiligen Sprachbildungen zu vertiefen.

Projektträger
Gemeinde Innervillgraten
Förderprogramm
  • Interreg
  • Projektsumme
    20.830 Euro
    Förderhöhe
    85%
    Laufzeit
    1.7.2019 - 30.6.2020

    Der Sommercampus ist eine Gelegenheit sich sprachlich zu üben und die eigenen Sprachkenntnisse zu verbessern, um die Hürden des gegenseitigen Kennenlernens zu überwinden und die in den vergangenen Jahren gesammelten Erfahrungen zu fördern und auszubauen. 

    In diesem Jahr standen die Aktivitäten für die jungen TeilnehmerInnen im Zeichen von Sensibilisierung für Umweltfragen, dem Kampf gegen den Klimawandel und der Aufklärung über Mülltrennung, Abfallrecycling und Reduzierung des Kunststoffeinsatzes im Bereich Umweltschutz. Die während des Campus geplanten Aktivitäten sind vom Umweltbewusstsein der Demonstrationen und Streiks der Jugendlichen von #fridaysforfuture inspiriert, die von den Auswirkungen des Klimawandels und dem Mangel an politischem Handeln auf globaler Ebene, sowie der Notwendigkeit einer stärkeren Verbreitung einer ökologischen Kultur geprägt sind. 

    Die Gemeinde Innervillgraten und die Associazione Plodar/Sappada sind bewährte Projektpartner.