Förderprogramm „Alpine Schutzhütten“ des Klima- und Energiefonds

Zwei Hütten des Virgentals nützten die Förderung für energie- und klimarelevante Maßnahmen auf Schutzhütten in Bergregionen. 

Förderprogramm
  • LEADER
  • Die Eisseehütte wurde 2009 generalsaniert (Wärmedämmung der gesamten Außenhülle, Erneuerung der Fenster und Türen, Sanierung der Druckrohrleitungen des Kleinwasserkraftwerks).
    Trotz der außerordentlich schneereichen Saison konnte das Projekt in der geplanten Laufzeit umgesetzt werden und damit die Heizlast und der Heizwärmebedarf reduziert und der Komfort der Hütte deutlich gesteigert werden.
     
    Mit Hilfe der Förderung des Klima- und Energiefonds konnte die Photovoltaikanlage der Stabanthütte erweitert werden, welche nun 85 % des erforderlichen Strombedarfs decken kann. Da nun nur noch ein geringer Teil des Bedarfs über das Dieselaggregat gedeckt werden muss, sank die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen, konnten Kosten reduziert werden und stieg der Standard der Hütte.