Krapfenschnappen

Der Brauch des Krapfenschnapperns wurde im Projektgebiet erhoben und mit Texten, Fotos und Filmen dokumentiert.

Förderprogramm
  • Interreg
  • Das Ergebnis ist eine umfangreiche Aufbereitung des Themas, die Aufzeichnung der unterschiedlichen Sprüche, Masken und Bräuche. Damit ist ein Stück gelebtes Brauchtum wissenschaftlich dokumentiert. Geplant ist eine Ausstellung in Bruneck im November 2011, bei der sämtliche Ergebnisse auch der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Chronisten würden sämtliche Unterlagen als Grundlage für eine Diplomarbeit zur Verfügung stellen.

     

    Projektpartner: Chronisten Osttirol und Pustertal