Offenheit
Offenheit
Entwicklung braucht Weitblick
Entwicklung braucht Weitblick
Kooperation
Kooperation
Entwicklung braucht Zusammenarbeit
Entwicklung braucht Zusammenarbeit
Mit Ressourcen der Region
Mit Ressourcen der Region
Entwicklung braucht Wurzeln
Entwicklung braucht Wurzeln
Innovation
Innovation
Entwicklung braucht Menschen
Entwicklung braucht Menschen
Offenheit
Offenheit
Entwicklung braucht Weitblick
Entwicklung braucht Weitblick
Mit Ressourcen der Region
Mit Ressourcen der Region
Entwicklung braucht Wurzeln
Entwicklung braucht Wurzeln

Prozessbegleitung Interkommunaler Entwicklungsprozess PV 36

Der Planungsverband 36 „Lienz und Umgebung“ setzt sich aus den 15 Gemeinden im Lienzer Talboden zusammen. Seit dem Jahr 2013 arbeiten die Gemeinden kontinuierlich im Bereich der überörtlichen Raumordnung zusammen. Eine erfolgreiche interkommunale Kooperation benötigt die professionelle Moderation und Workshopbegleitung. Diese externe Unterstützung ermöglicht, dass die interkommunale Kooperation der Gemeinden weiterhin wachsen kann, um gemeinsam den Lienzer Talboden als attraktiven Lebens- und Wirtschaftsstandort zu etablieren.

Weiterlesen: Prozessbegleitung Interkommunaler Entwicklungsprozess PV 36

ITAT 4153 „Verbreitungsdynamik und Populationsentwicklung des Buchdruckers in den Dolomiten“ (DolomIPS2)

Der Buchdrucker (Ips typographus) ist der bedeutendste Schädling der Fichte in Europa. Massenvermehrungen dieses Borkenkäfers treten vor allem nach abiotischen Störungen, wie Windwurf oder Schneebruch auf. Solche abiotischen Ereignisse traten in der Dolomiti Live Region durch Unwetterereignisse in den Jahren 2018 und 2019 auf, wodurch große Mengen an bruttauglichem Material für den Buchdrucker zur Verfügung stehen.

Weiterlesen: ITAT 4153 „Verbreitungsdynamik und Populationsentwicklung des Buchdruckers in den Dolomiten“...

ITAT 4143 Pustertaler Kulturartenvielfalt

Anschließend an das Dolomiti Live Projekt „BioColAlp - Wiederherstellung und Wiederbelebung der Pflanzenvielfalt im alpinen Anbau“ (ITAT 4044), in dem die Gemeinde Assling zum Thema Biodiversität im Austausch mit der Gemeinde San Tomaso Agordino/Provinz Belluno steht, strecken die Asslinger nun die Fühler Richtung Südtiroler Pustertal aus. Damit steht die gesamte Dolomiti Live Region im Zeichen von Biodiversität und Sensibilisierung der Bevölkerung zu nachhaltigem und bewusstem Gemüseanbau und Gärtnern.

Weiterlesen: ITAT 4143 Pustertaler Kulturartenvielfalt

RMO auf Facebook